YT/R ist tot, lange lebe YT/R

...oder der Umzug von Video zu Newsletter.

YT/R ist zurück - but … Y?

Wie kann etwas zurück sein, von dem Ihr noch nie gehört habt? Ich gebe zu, die Chance, das Kultur-Enigma und Nachhaltigkeitsphänomen YT/R verpasst zu haben, ist gar keine geringere. Aber zum Glück könnt Ihr nun einfach zusteigen, als sei nichts gewesen.

Die Grundidee ist einfach: Ich habe unheimlich viele YouTube-Kanäle im Abo und bilde mir ein, es gibt viel zu viele packende und interessante Beiträge, die einem durch die Lappen gehen, wenn man niemand hat, der ein wenig zusammenträgt, auswertet und empfiehlt. Genau das leistete für zehn Folgen mein Video-Format YT/R.

Das Motto: Kurz, knackig und kuratiert! Fünf YouTube-Videos pro Woche sind es, die ich Euch ans Streaming-Herz legen möchte. Legen wir los?

Wer ist der Typ dahinter eigentlich?

Ich bin jetzt 40. Krisenalter. Sagt man.

Studierte in München und Kopenhagen Politikwissenschaften, Neuere und Neueste Geschichte sowie Amerikanische Kulturgeschichte. In letzterer promovierte ich 2009 zum Thema „Community-Building in Online-Rollenspielen“ an der LMU München und bin seither weiterhin in den Game Studies aktiv.

Eine Übersicht über Publikationen, Vorträge und Workshops ist hier zufinden: firstpersonwriter.com - auf Twitter bedränge ich FollowerInnen als @benflavor.

Mein aktueller Schwerpunkt betrifft die Darstellung von Wissenschaft, Forschung und Technologie in Video- und Computerspielen. Dieses Thema ist ebenso Gegenstand meiner 2018 abgeschlossenen Zweitdissertation an der Universität Passau. Als Ressortleiter für Digitale Spiele bei nahaufnahmen.ch bin ich seit über fünf Jahren tätig.